Samstag, Juni 04, 2016

125 Jahre IG Metall

Heute feierte die IG Metall im Rahmen eines Festaktes in der altehrwürdigen Frankfurter Paulskirche ihr 125-jähriges Jubiläum. 

1891 gründete sich der Deutsche Metallarbeiter-Verband, der Vorgänger der heutigen IG Metall, die aktuell voll in Saft und Kraft steht. Als größte Einzelgewerkschaft weltweit hat sie sich in den letzten Jahren grundlegend modernisiert, neue Themen der Arbeit und Zielgruppen angesprochen und wächst folgerichtig auch wieder. 

Unter der Moderation von Linda Zervakis begrüßte die 2. Vorsitzende Christiane Brenner die Gäste, darunter Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann und der Chef des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Dr. Rainer Dulger. In seiner Festrede betonte der 1. Vorsitzende Jörg Hofmann die Relevanz eines sicheren, gerechten und selbstbestimmten Arbeitsleben, bevor Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert abschließend das Wirken der Gewerkschaften allgemein der und der IG Metall konkret würdigte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen