Sonntag, Juni 26, 2016

...sonst schlafen uns die Füße ein

In den ersten Politiker-Statements nach dem Brexit wurde dieser natürlich bedauert, gefreut hat man sich aber über die immerhin überdurchschnittlich hohe Zustimmung zum Verbleib Großbritanniens in der EU bei der jungen Generation. "Die Alten haben den Jungen die Zukunft verbaut!", so deshalb in unterschiedlichen Facetten der in den letzten Tagen häufiger zu lesende Vorwurf. Nur: Ist diese Kritik so berechtigt? Tatsächlich haben zwar laut einer Wahlumfrage von YouGov rund 75% der Wählerinnen und Wähler unter 25 gegen den Brexit gestimmt. Es war aber auch leider nur gut ein Drittel dieser Altersgruppe überhaupt wählen. Zwei Dritteln der unter 25-jährigen war es also schlicht egal, ob Großbritannien EU-Mitglied bleibt oder nicht. Das ist wahrlich kein Ruhmesblatt und auch keine Lobeshymne wert - im Gegenteil. Willy Brandt hat einst mal gesagt: "Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generation, sonst würden uns die Füße einschlafen." Der britischen Jugend - und vermutlich nicht nur der britischen - sind sie scheinbar schon eingeschlafen. Das ist, vor allem mit Blick auf das Ergebnis, zu bedauern. 

Infografik: Die Alten haben entschieden | Statista

                   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen