Montag, September 05, 2016

Plenum Gute Arbeit 4.0

In Berlin hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) zum "Plenum Gute Arbeit 4.0" geladen. Vorsitzende und Vorstandsmitglieder von DGB und Gewerkschaften sowie Vertreter von Politik und Wirtschaft diskutierten, wie sich in der digitalisierten (Arbeits-)Welt Flexibilität und Gute Arbeit verbinden lassen. Fast die Hälfte aller Beschäftigten hat durch die Digitalisierung der Arbeitswelt eine höhere Arbeitsbelastung, bei nicht einmal jedem zehnten Beschäftigten hat die Belastung abgenommen. Das zeigt die aktuelle Ausgabe von "DGB-Index Gute Arbeit kompakt". Aus Sicht der Beschäftigten bedeutet die Digitalisierung also leider (noch) nicht automatisch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen, wo es nun anzusetzen gilt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen