Dienstag, Oktober 18, 2016

Der Kompromiss

Es gibt definitiv einen Verlierer der politischen und gesellschaftlichen Debatten der letzten Zeit. Und zwar den Kompromiss. Schon Helmut Schmidt stellte vollkommen zurecht fest, dass gar nicht erst mit Politik anfangen brauche, wer den Kompromiss nicht beherrsche. Wenn sich aber unterschiedlichste Akteure im politischen und gesellschaftlichen DIskurs schließlich zusammenraufen und eine Lösung erdenken, ist immer gleich die Sprache von "faulem Kompromiss", "Hinterzimmerdeal" oder anderen vergleichbaren Synonymen. Im übrigen - das ist der Trost - meist von den gleichen, die auch im nächsten Atemzug "klare Kante" als "Profilierung" brandmarken. Auf Dauer schadet das aber der politischen Debatte. Und im übrigen auch der Problemlösungskompetenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen