Freitag, Oktober 07, 2016

SPD zieht mit Rabanus und Kilian in Wahlkämpfe

Auf einem außerordentlichen Parteitag und auf der Wahlkreiskonferenz hat die SPD Rheingau-Taunus bzw. SPD Limburg-Weilburg heute die Weichen für die kommende Landrats- und Bundestagswahl gestellt. Im gut gefüllten Bad Camberger Kurhaus haben wir unsere Kandidaten für die kommenden Wahlen nominiert.

Frank Kilian - Unser Landratskandidat
Den Anfang machte der parteilose Geisenheimer Bürgermeister Frank Kilian. Mit einer überzeugenden Vorstellung und authentischen Rede konnte er sich im Anschluss die einstimmige Unterstützung des SPD-Parteitages sichern. Frank Kilian hat bereits bewiesen, dass er eine Verwaltung führen kann. Er ist der Kopf hinter der interkommunalen Zusammenarbeit im Rheingau und jemand, der für seine Stadt viel erreicht hat: Geisenheim hat florierende Gewerbegebiete, eine vielfältige Einzelhandels-Struktur, steigende Einwohnerzahlen, ist Bildungsstandort und finanziell solide aufgestellt. Das haben mittlerweile auch die 4 Rheingauer CDU-Bürgermeister herausgefunden und das Herzstück ihrer Rathäuser - die Finanzverwaltung - nach Geisenheim ausgelagert. Folgerichtig wurde Frank Kilian auch einstimmig ohne Gegenstimme nominiert.


Martin Rabanus für den Bundestag
Nach dem außerordentlichen Parteitag folgte die Wahlkreiskonferenz gemeinsam mit den Genossen aus dem Kreis Limburg-Weilburg. In seiner mit viel Beifall bedachten Rede ging unser Bundestagsabgeordneter auf die Bilanz der SPD in der Bundesregierung ein, sprach aber auch seine persönlichen Herzensthemen an und gab einen Ausblick auf zukünftige Schwerpunkte der SPD. Schließlich wurde er mit 91,2 Prozent (bei 3 Enthaltungen und 9 Gegenstimmen) erneut für den Wahlkreis 178 nominiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen