Mittwoch, November 16, 2016

Bürgermeister ohne Bürger

Der kleine Ort Schönstheim im Landkreis Würzburg bekommt jedes Jahr einen neuen Bürgermeister. Und das, obwohl seit über 500 Jahren keiner mehr dort wohnt. Heute besteht Schönstheim aus 300 Hektar Wald und gehört offiziell zur Gemeinde Röttingen. Die Bürgermeister rekrutieren sich turnusmäßig aus dem Kreis der Besitzer der einzelnen Waldstücke. Sie wohnen in den benachbarten Dörfern und bewirtschaften den Teil des Waldes, der allen gemeinsam gehört.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen