Freitag, November 11, 2016

Wir tragen Mitschuld

Wir tragen Mitschuld. Rückblickend auf die Wahlergebnisse der letzten Zeit, national wie international, muss ich selbstkritisch eingestehen, dass die SPD eine Mitverantwortung trägt am Erstarken der AfD. Nicht der AfD als Synonym für Ausländerfeindlichkeit, sondern der AfD als Verkörperung von Abstiegsangst und Politik(er)verdruss. Man erntet, was man säet. Und die Saat hat nicht nur, aber auch die SPD in den letzten knapp 20 Jahren - davon immerhin drei Viertel in Regierungsverantwortung - mitgelegt. Die Folgen daraus treten immer erst zeitverzögert ein. Und deshalb braucht es nun auch einen langen Atem, sie wieder einzufangen. Es bricht sich eben jetzt Bahn, was in den letzten Jahren noch irgendwie unter der Decke gehalten und eingefangen werden konnte. Nur fängt jetzt ein langjähriger SPD-Wähler plötzlich an, sich Fragen zu stellen und einfachere Antworten zu suchen als die, die wir ihm lange Zeit in Form von einem Aufstiegs- und Gerechtigkeitsversprechen gegeben haben, aktuell aber nicht (mehr) geben. Diese Erkenntnis ist denke ich notwendig, um das Problem an der Wurzel zu packen und nicht nur an den Symptomen herumzudoktorn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen