Montag, Mai 29, 2006

Von den Alten kann man lernen

Ich war heute auf einer Veranstaltung der „Friedrich-Ebert-Stiftung“ zum Thema „Alt werden kann man lernen“. Referentinnen waren die Buchautorinnen Ruth Kaiser und Marita Hoffmann, die sich in ihren Werken genau diesem Thema widmen und sowohl den gesellschaftlichen Status Quo erörtern als auch praktische Tipps für das konkrete Altern geben, sei es zur Wohnungseinrichtung, Prävention, etc..
Interessant, wenn man sich vor Augen hält, auf was man am besten heute schon so achtet, um im Alter nicht vor die Frage gestellt zu werden, wie ich denn bspw. in meine Badewanne oder Dusche komme, wie ich die Treppen zum 2. Stock hinauf komme und und und

Sonntag, Mai 28, 2006

Rheingau(n)er meets Wiesbaden

Wollten dann gestern noch zum "Kranzplatzfest" nach Wiesbaden. Da uns aber um 1.00 Uhr nur noch Leute entgegen kamen haben wir uns dann spontan für die "Hemingway-Lounge" entschieden. Ich habe dann auch gleich mal ein paar Bilder mit meiner neuen Digi-Cam gemacht von "blitzenden" Autos auf der Rheinstraße, der Inneneinrichtung der "Hemingway-Lounge", dem Barkeeper (es war anders, als es hier aussieht!), und meinem vollen bzw. leeren Milchshake.

Samstag, Mai 27, 2006

Storys from the gasstation

Ein ganz normaler (Tankstellen-)Samstag: Schichten wie heute an der Hattenheimer Shell-Tankstelle sind solche, wie ich sie liebe und weshalb ich auch zehnmal lieber hier für 7,15 € pro Stunde arbeite, anstatt irgendwo anders für vielleicht 9 oder 10 € pro Stunde Ablage zu machen oder Daten am PC einzutippen. Aber der Reihe nach:

Ursächlich für einen Großteil des Reigens an lustigen Ereignissen an diesem Abend war, dass einerseits eine Hochzeitsfeier im "Kronenschlösschen" und andererseits eine Dressman-Party auf der "EBS" war. Zwei solche "Ebs'ler" kamen schließlich in den Shop und fragten mich nach Fackeln. "Tut mir leid, haben wir nicht. Wir sind halt doch 'nur' eine Tankstelle. Aber fahrt doch mal in einen Supermarkt", entgenete ich mit einem leichten Achselzucken. Gesagt, getan. Bis mich die beiden "Ebs'ler" ein zweites Mal beehren sollten, kamen von der bereits angesprochenen Hochzeit zwei ganz andere lustige Kerle vorbei. Diese kauften sich jeweils ein "Paulaner" Hefeweizen, da ihnen "der Wein auf der Feier nicht schmecken würde, sie sich aber mal so richtig betrinken wollen". Gesagt, getan.
Bis mich die beiden "Ebs'ler" wieder beehrten, hatten die beiden anderen Kerle bereits das dritte Mal "Paulaner"-Nachschub geholt und wirkten schon gelöster als bei ihrem ersten Besuch. In der Zwischenzeit kam eine Mutter mit ihrer quängelnden Tochter hinein, um ihre Tankrechnung zu bezahlen. Das Mädel wollte unbedingt ein "Maoam". Als die Mutter auch nach dreimal Fragen der Tochter nicht einsehen wollte, dass diese doch jetzt unbedingt ein "Maoam" benötige, sah das Mädel ein, dass sie ihre Taktik ändern musste. Also nahm sie prompt die "Maoam"-Packung in den Mund mit der anschließend einfachen aber zutreffenden Bemerkung: "So, Mama, jetzt MUSST Du bezahlen!" Gesagt, getan.
Mittlerweile waren die "Ebs'ler" wieder im Shop eingefallen und hatten nun an Stelle von Fackeln Petroleumlampen gekauft. Als ihnen dann aber laut eigener Aussage auf dem Rückweg aufgefallen war, dass sie kein Petroleumöl hatten, dachten sie sich, dass die Tankstelle ja zumindest das im Sortiment haben könnte. Da wir an der Tankstelle fast alles, aber leider kein Petroleumöl (und Fackeln ;-) ) führen, verwies ich sie abermals auf den Supermarkt - wer Petroleumlampen führt, müsste ja eigentlich auch das entsprechende Öl haben, so mein Gedanke...
In der Zwischenzeit beehrten mich die beiden Hochzeitsgäste wieder mit Paulanerrunde 4 und 5. Vor der 6. Runde, als sie mir dann auch gut gelaunt ein Bier ausgaben, kamen die beiden "Ebs'ler" wieder mit strahlendem Blick und DER Idee zurück in den Shop: Der Supermarkt hätte kein Öl mehr gehabt, aber sie wollen jetzt einfach einen Kanister kaufen und diesen mit Benzin füllen. Ich habe ihnen dann erklärt, was in etwa passieren könnte, wenn man in einen offenen Behälter Benzin füllt, einen Docht einführt und diesen dann anzündet. Da ich aber kein schlechter Kaufmann bin, habe ich ihnen auch in gleichem Atemzug einen Verbandskasten angeboten...sie gingen leider nicht auf mein Angebot ein :-)
Derweil kamen die beiden Hochzeitsgäste zu ihrer 7. und in meiner Schicht letzten Runde - immer noch gut gelaunt. Als ich dann um 22 Uhr Feierabend hatte, standen sie vor der Tankstelle und ich konnte nicht darüber hinweg, sie zumindest mal zu fragen, ob die Hochzeitsfeier denn nicht so der Renner sei. Sie antworteten dann, dass sie seit 2,5 Stunden nicht mehr da gewesen seien und die Frage daher gar nicht so genau beantworten könnten. Da die Ehefrau des einen aber gerade eben angerufen habe, würden sie sich jetzt gleich mal - nach noch einer Runde Bier - zurück auf die Feier machen.
Ich machte derweil wohlverdient Feierabend.

Freitag, Mai 26, 2006

Storys from the gasstation

Heute wurde ein silberner SLK eines Kunden trotz Vorsprühers und Waschgang Nr.5 (Vorwaschen und Wasche") nicht astrein sauber. Ich sah mich allerdings außer Stande, dem Kunden den vollen Betrag zurückzuerstatten, da ich a) nicht dazu befugt bin und b) 95% des Autos durch den Waschgang sauber wurden. Als ich dem Kunden dann nach ausgiebiger Diskussion und Ermahnung meinerseits zur Sachlichkeit und Unterlassung von „Kampfausdrücken“ klar machen konnte, dass mein Chef leider auch nicht mal gerade von einer Feier an die Tankstelle gefahren kommt, um zu klären, ob das Auto des Kunden denn nun sauber, halbsauber oder dreckig ist, habe ich ihm dann auf sein Verlangen einen Wisch geschrieben, dass „ich hiermit bestätige, dass auf der Haube noch Überreste von Mückenkadavern zu erkennen sind“. Mal gespannt, was daraus noch wird...

Donnerstag, Mai 25, 2006

Digi-Cam

Meine neue Digi-Cam ist einfach ein Traum! Für einen Laien wie mich funktioniert das alles sehr einfach und verständlich - vom Foto machen bis zum rüberladen auf den PC. Habe dann auch gleich mal ein paar Bilder von meinem Mofa und meinem Auto gemacht :-)

Mittwoch, Mai 24, 2006

Service Marsch, Marsch...?!

Wie Ihr es wahrscheinlich schon am Titel erkennen könnt, war ich heute im "Media-Markt" - und zwar, um mir eine Digitalkamera zu kaufen. Am Ende meines Einkaufs fand ich den anderen "Media-Markt"-Slogan "Lass Dich nicht verarschen" doch um einiges treffender. Aber von Anfang an:
Wenn ich schon lauthals "Kaufen Marsch, Marsch" rufend unter den peinlich berührten Blicken meines Kumpels in den Media Markt in Wiesbaden laufe, dachte ich mir, könnte ich auch einen entsprechenden Service erwarten, wenn ich schon lauthals ankündige, mein hart erspartes Geld dort lassen zu wollen.
Aber dem war leider nicht so: Zuerst stand ich bestimmt geschlagene fünf Minuten vor dem Regal mit den Digital-Kameras und habe mich umgesehen, wohlgemerkt genau gegenüber von einer Kasse mit drei Mitarbeitern, die es nicht für nötig hielten, sich mal bei mir zu erkundigen, ob ich denn Hilfe benötige. Als mir dass dann zu dumm wurde (...ich mir aber auch zu stolz war, das 'Service-Personal' selbst anzusprechen), habe ich mich einfach zwei Meter vor die Kasse gestellt und die Leute penetrant angeguckt. Nach bestimmt zehn Blickkontakten und wiederum 3-4 vergangenen Minuten entstand dann endlich folgendes Gespräch:

Media-Markt-Service-Mitarbeiter (im folgenden kurz MMSM): "Kann ich Ihnen weiterhelfen? Sie sehen die ganze Zeit schon so unbeholfen aus."
ICH: (leicht gereizt) "Vielleicht liegt das daran, weil mir niemand von Ihnen hilft und ich unbeholfen bin!"
MMSM: "Aha...wie kann ich Ihnen denn weiterhelfen?"
ICH: "Erzählen Sie mir doch mal bitte etwas über diese Kamera hier!"
MMSM: (liest das Schild ab und fasst zusammen) "Alles in allem eine gute Kamera."
ICH: "Danke, das hätte ich auch gekonnt. Ich nehme sie."
MMSM: "Sehr schön! Dann empfehle ich Ihnen noch diese Speicherkarte hier für 39.99 €. 1 GB Speicherplatz, bei optimaler Qualität der Bilder passen da über 400 Stück drauf."
ICH: "Mir reicht auch eine Karte für 500 MB."
MMSM: (verwundert drein schauend) "Wie Sie meinen. Dann nehmen sie doch diese hier für 34.99 €."
ICH: "Die hat nur halb so viel Speicherplatz und kostet nur 5 € weniger?! Ich nehme lieber diese hier für 26.99 €."
MMSM: "Hmmm, da ist die Qualität aber nicht so gut und evtl. kann es ihnen passieren, dass sie mal alle Bilder verlieren. Bei 200 Bildern doch sehr ärgerlich, oder?"
ICH: "Also ist das Mist und ich sollte sie nicht kaufen? Warum führen Sie diese Karte dann überhaupt im Sortiment?"
MMSM: "Nein, Mist ist das nicht, es kann halt nur mal passieren - natürlich sehr unrealistisch."
ICH: "Also wahrscheinlich auch nicht viel unrealistischer als bei der Speicherkarte für 39.99 €. Meines Erachtens rechtfertigt das dann nicht einen Preisunterschied von 8 €, sofern es hier nicht noch andere qualitative Unterschiede zwischen den beiden Produkten gibt."
MMSM: Hmmm....Nein, eigentlich nicht."
ICH: "Gut, Danke!"

Dienstag, Mai 23, 2006

Schildbürgerstreich

Wollt Ihr wissen, wie das jährlich erscheinende Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler zu Stande kommt? Dann kommt mal nach Oestrich-Winkel an die Kreuzung Weinheimer Weg/Rheingaustraße an der Zufahrt zur Fähre in Mittelheim. Dort wurde bei Sanierung der Zufahrt zur Fähre eine Ampelanlage aufgebaut. Einer der Pfosten wurde auch in der Weinheimer Straße aufgebaut, um eben so die Zufahrt von dort kommend auf den Rheinweg und zur Fähre zu kontrollieren. Dumm nur, dass man dann im Zuge einer Verkehrsführungsplanung die Einbahnstraßenführung einfach umgedreht hat und man nun die Ampellichter nur noch im Rückspiegel betrachten kann, da die Straße von der anderen Seite ja gar nicht mehr befahren werden kann...

Sonntag, Mai 21, 2006

Nachspielzeit

Nach ausgiebigem Festessen habe ich dann dem SSV noch einen Besuch beim Heimspiel gegen den SV Walluf abgestattet. Und was war? Für 2,50 € Eintritt muss ich mir anschauen, wie die 2. Mannschaft in der letzten Minute 0:1 verliert und die 1. Mannschaft nach 0:2 Rückstand bis auf 2:2 aufholt, dann aber ebenfalls in der Schlussphase noch mit 2:3 verliert :-(

Freitag, Mai 19, 2006

Zielwasser

"Manche Leute drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können."

- Billy Wilder (1906-2002), österreichisch-US-amerikanischer Schauspieler -

Donnerstag, Mai 18, 2006

Die Zahnfee

So, habe mich dann heute endlich dazu erbarmt zum Zahnarzt zu gehen. Dieser meinte dann, dass ich mir unwissend irgendwann, wahrscheinlich im Schlaf (!), wohl mal schnell den Kiefer ausgerenkt und gleich wieder eingerenkt haben muss. Daher sei die Stelle nun gereizt und es könne noch 2-3 Wochen dauern, bis alles wieder abschwelle. :-/

Montag, Mai 15, 2006

Montags

Meine erste Anfrage an den Bürgermeister in der heutigen Stadtverordnetenversammlung ging mir heute ohne Versprecher über die Lippen.

Und Klinsi scheint mitbekommen zu haben, dass die SPD Rheingau-Taunus die Juso-Resolution 'Deutschland wird Weltmeister' beschlossen hat - anders ist seine meines Erachtens doch etwas fragwürdige Nominierungstaktik eigentlich nicht zu erklären?!

Sonntag, Mai 14, 2006

Kurt aus der Pfalz

So, Genosse Kurt Beck aus dem wunderschönen Nachbarland Rheinland-Pfalz ist nun unser neuer SPD-Parteivorsitzender. Bleibt zu hoffen, dass es ihm nun gelingt, das sozialdemokratische Profil in der Bevölkerung und der Politik der Großen Koalition zu schärfen und eine längere Halbwertszeit als Vorsitzender aufzuweisen als seine Vorgänger.

Samstag, Mai 13, 2006

Storys from the gasstation

Aber von der Tankstelle gibt es folgende lustige Begebenheit zu berichten: Am Samstag kamen zwei Polen mit gebrochenem Akzent an die Tanke und haben sich jeweils ein Sechser-Pack Bier gekauft. Kurz vorm raus gehen dreht sich der eine dann nochmal um und fragt mich noch, wo es hier den 'Gummis' gebe?! Ich habe die zwei dann pflichtbewusst zum entsprechenden Regal des Shops geführt, bis ein lautes Gelächter mit der Bemerkung "Nix Gummi bum bum, Gummi zu essen" aus den beiden herausbrach... :-)

Donnerstag, Mai 11, 2006

Den Wolken so nahe

Ein Traum! Draußen gut 25 Grad und strahlend blauer Himmel. Also nach Feierabend raus auf's Dach und dort brutzeln lassen.

Abends dann meine erste Sitzung im Haupt- und Finanzauschuss.

Mittwoch, Mai 10, 2006

Voll drin im "(political) Business"

Habe für die Stadtverordnetenversammlung am kommenden Montag eine Anfrage (meine erste *stolz*) gestellt, die auch prompt von der Presse aufgegriffen wurde.

Und meine Homepage wurde endlich von "google" gefunden, allerdings rangiert sie beim Eingeben des Suchbegriffs "Carsten Sinß" noch unter ferner liefen :-(

Dienstag, Mai 09, 2006

...aber leider zu schwach

Aus dem Sonnenbaden wurde dann gestern leider doch nichts - denn ohne Sonne macht "baden" in der selben eben nur halb so viel Spaß :-(

Montag, Mai 08, 2006

Mr. Floppy

Kennt Ihr alle Mr. Floppy? Nein?! Mr. Floppy ist ein sprechender Plüschhase und fiktiver Charakter aus der TV-Serie "Auf schlimmer und ewig". Er ist das Alter Ego von Jack Malloy, entstanden aus dessen Schizophrenie, das dieser während der Trennung von seiner Frau entwickelt hat. Mr. Floppy wohnt zu Beginn noch mit Jack in dessen Mietwohnung. Ab der zweiten Staffel, als Jack zu seiner Familie zurückkehrt, wohnt er dann im Keller der Malloys. Niemand außer Jack kann mit Mr. Floppy reden. Oft philosophieren sie über den Sinn des Lebens oder malen sich in ihrer Fantasie aus, wie man die Welt verbessern könnte. Manchmal singen sie auch ein Lied zusammen. Mr. Floppy ist der heimliche Held der Serie und hat mittlerweile schon Kultstatus erreicht.

Und wisst Ihr was? Genau dieser Mr. Floppy nimmt jetzt auch mit mir Kontakt auf – und zwar über meinen Weblog. Dieser Mr. Floppy, wie sich besagte Person nennt, schreibt mir nämlich andauernd nette Kommentare zu allen möglichen Posts in meinem Weblog. Ich frage mich dann immer leicht amüsiert: Was veranlasst denn eine Person dazu, die Zeit damit zu vertrödeln, sich nicht nur derart intensiv mit meinem Weblog zu beschäftigen und mir solch geistig niveaulose Ergüsse zu schicken? Ist er einsam und hat tatsächlich viel Zeit; ist er verbittert und will an mir seinen Frust über das unfair mit ihm umgesprungene Leben auslassen;...??

Sonntag, Mai 07, 2006

Fernsehtipp

Derzeit "Star Trek - Enterprise". Leider die letzte Staffel :-(
Und wochentags laufen im Moment neue Folgen von "King of Queens"!

Beides absolut empfehlenswert!!!

Samstag, Mai 06, 2006

SPD-Unterbezirksparteitag

Den Parteitag der SPD im Rheingau-Taunus-Kreis diesen Samstag kann man aus Sicht der Jusos als vollen Erfolg bezeichnen!

Unsere Anträge wurden allesamt - wenn auch mit kleinen Änderungen - angenommen, sogar beim umstrittenen Antrag "Kostenlose Schülerbeförderung" konnten wir mit einem Ergänzungsantrag auch die Antragsprüfungskommission und letztlich auch die Delegierten überzeugen...und auch die WM-Resolution fand mit der schlichten Änderung "Deutschland wird Weltmeister" (die wir natürlich als Antragssteller übernahmen) fast einstimmig Zustimmung! :D

Donnerstag, Mai 04, 2006

Qualitätsjournalismus

"Eine Zeitung wird nicht wegen, sondern trotz einer Ministerrede gekauft."

- Axel Cäsar Springer (1912-1985), deutscher Verleger ("Bild") -

Mittwoch, Mai 03, 2006

Der Frühling kommt

Ist's zu glauben?! Gehe heute morgen aus dem Haus und drehe im Hof doch tatsächlich das erste mal in diesem Jahr wieder um, um meine Jacke zurück zu legen. Ja, es wird endlich Frühling!

Montag, Mai 01, 2006

Tag der Arbeit...

...aber nicht für mich! Ich ruh mich heut aus :-)

Aber hier gibt es was wissenswertes über diesen geschichtsträchtigen Tag zu lesen.