Freitag, Juni 30, 2006

11 Helden müsst Ihr sein!

Deutschland im Halbfinale, Sieg nach Elfmeterschießen gegen die "Gauchos"! Geschaut bei "Public Viewing" in Hattenheim, alles auf der emotionalen Bandbreite vorhanden von Frust bis Freude, Angst und Euphorie, Optimismus und Pessimismus. Der FC Deutschland feiert!

Donnerstag, Juni 29, 2006

Gewohnheitssache

"Die Gewohnheit ist ein Seil. Wir weben jeden Tag einen Faden, und schließlich können wir es nicht mehr zerreißen."

- Thomas Mann (1875-1955), deutscher Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1929 -

Dienstag, Juni 27, 2006

Sanft wie ein Baby-Popo...

...fühlt sich mein neuer Auspuff 1,2,3 an. Der alte war ja „überholungsbedürftig“, weshalb ich investiv für meinen Fi(r)esta(r) tätig werden musste. Aber alleine wegen a) der Optik und b) der Haltbarkeit meines Fi(r)esta(r) und c) dem im August bevorstehenden TÜV-Termin leider absolut unumgänglich.

Montag, Juni 26, 2006

Verstand vs. Vernunft

„Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen, Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses.”
- Das heutige Zitat des Tages stammt von Carl Friedrich von Weizsäcker (*1912), dt. Physiker -

Sonntag, Juni 25, 2006

Ride & Politics

Habe heute zuerst bei einem Reitturnier ( „Dressur“ ) in Heidenrod-Dickschied zugeschaut und neben Ross ( „Warkando“ ) „bei der Arbeit“ 1,2,3,4,5 auch noch einige andere interessante Dinge wie die Markierung des Reitreviers eines Pferdes 1,2 wahrgenommen :-)

War dann anschließend in Lorch bei der Gründung einer Juso-AG zugegen. Hinfahrt über das Wispertal, Rückfahrt über Presberg. Grund: „Tal total“. Naja, einmal im Jahr sollen auch die Fahrradfahrer Vorrang auf Deutschlands Straßen genießen...

Samstag, Juni 24, 2006

Storys from the gasstation

1:0 getippt und 2:0 gespielt. Habe die ganze Woche schon geflucht, weil ich just während des Spiels Deutschland vs. Schweden meinem Tankstellendienst nachgehen musste – im Nachhinein hat sich das aber als reiner Glücksfall herausgestellt. Im Trikot auf dem Fernseher der Nachtschicht das Spiel geschaut und wohl noch nie mit so vielen gut gelaunten Kunden (Fans) – auch Nichtdeutschen – in angenehme Gespräche gekommen.

Freitag, Juni 23, 2006

Hinten rumort’s

War heute in der Werkstatt, weil mein „Fi(r)esta(r)“ Öl verliert. Und was hab ich jetzt davon, weil ich es gut meinte und die Umwelt nicht weiter mit meinen Ölflecken belasten wollte? Die bittere Erkenntnis, dass mein Auspuff eigentlich nur noch von Rost zusammengehalten wird und die Halterungen 1,2 inklusive Rohr „leicht porös“ sind sowie der End-Topf ein Loch hat. Also Dienstag wieder in die Werkstatt und 140 € für einen neuen Auspuff latzen :-(

Donnerstag, Juni 22, 2006

Big business

Muss mir jetzt gar keine Gedanken mehr machen, mit welcher Geschäftsidee ich irgendwann mal mein Portemonnaie fülle - ab jetzt denken andere für mich und ich schau nur noch ab und an da rein :D
Und Bill Gates verrät mir zudem, was ich lieber nicht anpacken sollte!

Mittwoch, Juni 21, 2006

Jugend

"Jugend will, daß man ihr befiehlt, damit sie die Möglichkeit hat, nicht zu gehorchen."

- Jean-Paul Sartre (1905-1980), französischer Philosoph und Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1964 -

Dienstag, Juni 20, 2006

Einen Schritt weiter...

...sind wir auf dem Weg zum WM-Titel heute gekommen. 2:0 getippt, 3:0 ausgegangen - so kann's weitergehen. Zahlreiche Fans waren trotz Regen nach Hattenheim an die Fässer gekommen ( "...und haben auch artig die Hymne gesungen!" ), um bis zum Schlusspfiff auszuharren und die Tore zum 1:0 und 2:0 zu bejubeln sowie in der Halbzeit auch ordentlich das Bruttoinlandsprodukt 1,2 zu steigern :D

Ich hatte heute zudem meine neue Fototasche im Einsatz ( "3,99 € bei Lidl" ) und konnte neben Fußball auch sogleich mal ein paar Schwäne und Enten sowie ein richtig "cooles" Bike vor die Linse kriegen.

Montag, Juni 19, 2006

Wartezeit

"Alles, was zu besitzen sich lohnt, lohnt auch, daß man darauf wartet."

- Marilyn Monroe (1926-1962), US-amerikanische Filmschauspielerin -

Sonntag, Juni 18, 2006

Summertime

Heiße 30 Grad im Schatten – wir haben also tatsächlich endlich Sommer! Genau das richtige Wetter für köstlichen Erdbeerkuchen aus Muttis Küche und Frankreich vs. Südkorea am Rhein 1,2 bei „Public viewing“.

Samstag, Juni 17, 2006

Storys from the gasstation

Die absolute Höllenschicht heute. 40% mehr Umsatz als sonst im Durchschnitt, wohl insgesamt keine zehn Minuten gesessen – ABER: Ein Schälchen Erdbeeren umsonst gekriegt, weil ich der Dame vom Erdbeerstand einen Gefallen getan habe. Zudem verbessern sich meine Englisch-Kenntnisse seit Beginn der WM wieder spürbar. Darüber hinaus erhalte ich auch immer mehr Einblicke in mir noch fremde Sprachen wie Französisch, Portugiesisch/Spanisch, Italienisch oder Afrikanisch?!

Freitag, Juni 16, 2006

Erdbeerfest

Alle Jahre wieder Erdbeerfest! Muss man als Rheingauer auch einfach lieben und nimmt dabei auch in Kauf, gute zwei Kilometer nach Erbach auf das Fest zu laufen. Meines Erachtens werden jährlich entweder die Autos breiter oder es kommen einfach mehr Besucher – nächstes Jahr parken die Autos wahrscheinlich schon in Hattenheim...
Auf dem Fest war ergo unter
grellorangenem Mond auch die Hölle los 1,2,3,4. Meine Highlights waren neben zahlreichen Bekannten, die man nach Jahren wiedergesehen hat, die alljährlich traditionelle Erdbeerbowle sowie das glitzernde und blinkende Riesenrad :O

Donnerstag, Juni 15, 2006

Storys from the gasstation

Schicht der kuriosen Ereignisse heute:

Fall 1: Kunde bringt geliehenen Transit zurück (das er damit in eine zu niedrige Unterführung gefahren ist und die Dachfront völlig zerkratzt ist, soll hier noch gar nicht die Pointe sein!) und findet den Schlüssel nicht. Er sucht bestimmt 20 Minuten alles ab, bis er entgeistert in den Shop zurück kommt und meint, der Schlüssel würde stecken, aber das Auto sei abgeschlossen und er könne sich auch genau daran erinnern, dass er es abgeschlossen habe. Einzige Erklärung: Er hat mit seinem eigenen Autoschlüssel abgeschlossen. Und siehe da: Ersatzschlüssel geholt, Transit aufgeschlossen und den vermuteten Hergang praktisch erprobt: Der Schlüssel des Kunden passt in das Schloss des Transits, um diesen abzuschließen – aber nicht wieder aufzuschließen...alles klar?! :-)

Fall 2: Kunde tankt und will mit EC-Karte bezahlen, gibt seine Geheimzahl falsch ein und schaut auf seinen Bankauszug mit der Geheimzahl und gibt die Geheimzahl erneut zweimal falsch ein, bis die Karte schließlich automatisch vom System gesperrt wird. Nicht nur ich habe den Menschen in diesem Moment für einen Idioten gehalten, sondern er hat wohl in etwa das gleiche von sich selbst gedacht – bis sich herausgestellt hat, dass er den Zettel mit der Geheimzahl darauf falsch herum abgelesen hat und an Stelle von 6529 die Ziffern 9256 eingegeben hat. Da die Ziffern derart eckig abgedruckt waren, war der Unterschied in der Tat auf den ersten Blick nicht zu erkennen :D

Mittwoch, Juni 14, 2006

Noch ist Polen nicht verloren,...

...dachte ich 90 Minuten lang. Und zum Glück ist das Spiel erst vorbei, wenn der Schiri pfeift und Oliver Neuville (auch in der 91. Minute) immer für die wichtigen Tore gut (schließlich schoss er auch 2002 das 1:0 gegen Paraguay im Achtelfinale!).

Dienstag, Juni 13, 2006

Mitten in’s schwarze Herz...

...haben wir heute mit den Jusos gestochen, in dem wir die ersten Schritte für die Gründung einer Juso-AG in Lorch vorangetrieben haben :D.

Abends dann natürlich wieder „Public viewing“ an den Hattenheimer Fässern bei angenehmen lauen 25 Grad und einer spritzigen Weinschorle.

Montag, Juni 12, 2006

Macht Geld glücklich?

"Geld macht nicht glücklich. Aber wenn man unglücklich ist, ist es schöner, in einem Taxi zu weinen als in einer Straßenbahn."

- Marcel Reich-Ranicki (*1920), deutsch-polnischer Literaturkritiker -

Sonntag, Juni 11, 2006

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

Heute! Es war nämlich mal so richtig Super-Wetter, wie der Weg über Wald und Wiesen bei Kloster Eberbach und die Aussicht 1,2 auf den unteren Rheingau sowie in Kiedrich auf den Scharfenstein beweist. Anschließend wurde auf dem Hattenheimer Bolzplatz noch ein bisschen mit den Kumpels „Ball gespielt 1,2,3,4,5“, bevor schwache Portugiesen gegen überraschend starke Angolaner an den Hattenheimer Fässchen angeschaut wurde.
Und als Schmankerl: Die Flugkurve eines astreinen Basketballschusses 1,2,3,4,5.

Samstag, Juni 10, 2006

Die WM politisiert

Als gewählter Delegierter habe ich heute die Interessen für die Delegation des Rheingau-Taunus-Kreises auf dem Parteitag der SPD Hessen-Süd im „Congress Center“ in Hanau vertreten. Neben zahlreichen „Polit-Promis“ wie Udo Bullmann (Europaabgeordneter), Gernot Grumbach (Vorsitzender SPD Hessen-Süd), Jürgen Walter (SPD-Fraktionsvorsitzender Hessischer Landtag), Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und Prof. Peter Bofinger (Sachverständigenrat der Bundesregierung) als Gastreferent waren auch die Jusos mit ihrer "Kickt-den-Koch-Torwand" als Stimmungsmacher geladen bzw. zugegen (hier ein Blick auf das Präsidium und die Delegierten bei einer Abstimmung).

Am Abend habe ich dann wieder meinen Tankstellendienst verrichtet, bei dem ich mit Erlaubnis vom Chef auch die WM (Schweden vs. Trinidad & Tobago und dann Argentinien vs. Elfenbeinküste) schauen durfte. Ich hatte zahlreiche ausländische Kunden, die alle super gut gelaunt waren. Und wer noch nicht glaubt, dass die WM unser Bruttoinlandsprodukt ankurbelt, soll dieses Beispiel lesen: Ein Asiate hat heute bei mir in der Schicht mal so eben zehn (!) „Vodafone“-Karten à 25 € = 250 € gekauft. Zeitgleich fand auch in Rüdesheim die „Magic-Bike-Rallye“ statt, deren Parade ich mir dieses Jahr wegen dem Parteitag leider nicht anschauen konnte. Und „Rocker“ sind ebenfalls mega-korrekte Leute, wie ich heute wieder des öfteren feststellen durfte. Ich will mehr solcher Schichten haben...

Und abends dann noch das Spiel Argentinien vs. Elfenbeinküste an den Hattenheimer Weinprobierfässern bei „Public viewing“ zu Ende geschaut.

Freitag, Juni 09, 2006

Ein kleiner Schritt auf dem weiten Weg

Nach dem fulminanten WM-Auftakt schnell das Auto fangerecht eingerichtet und dann ab nach Wiesbaden auf’s Wilhelmstraßenfest, wo schon einige den ersten Schritt zum 4. WM-Titel per Autokorso 1,2,3,4 feierten. Auf dem Wilhelmstraßenfest selbst waren dann freilich ‘ne menge Leute 1,2,3,4,5,6, die es mir wahrlich schwer machten, mein seit bestimmt vier Jahren erstes Softeis unbeschadet in der Menge zu essen. Hinter dem Kurhaus war ebenfalls eine Leinwand aufgestellt, auf der noch zahlreiche Fans Ecuador vs. Polen sahen. Hier muss ich dann übrigens am 30.6 und 5.7 für die „VRM“ Dienst schieben und Gratiszeitungen an den Fan bringen – Besucher sind herzlichst eingeladen und erwünscht!
Auf dem anschließenden Weg zum Sonnendeck hab ich dann noch einen Schnappschuss von einem doch sehr exquisiten Zweirad gemacht. Auf dem Sonnendeck 1,2 selbst war die Aussicht 1,2 mal wieder grandios - könnte zu meinem Lieblingsort in Wiesbaden avancieren.

Mittwoch, Juni 07, 2006

Danger - Top secret!

Heute abend habe ich meine erste Sitzung der „Betriebskommission Kultur & Freizeit“. Daraus wird aber nichts verraten – ist nämlich nicht öffentlich...

Dafür gewähre ich Euch mal einen Blick auf meinen Schulordner, den ich schon seit der 5. Klasse besitze und über die Jahre gehegt und gepflegt habe.

Montag, Juni 05, 2006

Land unter und Mutanten

Den wunderschönen Nachmittag genutzt, um ein bisschen in Oestrich-Winkel spazieren zu gehen und, da der Oestricher Kran geöffnet war, diesen auch gleich das bisher erste Mal von innen zu begutachten. Die "Figuren" lassen in etwa die Knochenarbeit von damals erahnen. Um den Kran herum hat der Rhein gerade mal wieder Hochwasser, weshalb auch die Unterführung an den Oestricher Weinprobierfässern unter Wasser steht. Nichtsdestototz trauen sich aber immer noch verwegene Biker mit ihren „Old-School-Mopeds“ 1,2 in den Rheingau....

Am Abend dann noch im Kino in X-Men 3 gewesen. Und ich muss sagen: Der Film ist zwar erste Sahne, vor allem als gelungenes Ende einer Trilogie bzw. Verfilmung einer der besten Comic-Reihen (Dark-Phoenix“-Reihe) aller Zeiten – aber als passionierter Comic-Freak wäre ich nach der Hälfte des Films beinahe heulend rausgerannt, nachdem bereits eine Reihe meiner Kindheitshelden wie Cyclops, Mystique und Xavier tot bzw. „entmutantisiert“ waren – am Ende folgten dann auch noch Jean Grey und Magneto :O

Sonntag, Juni 04, 2006

Modellflug

Habe heute endlich mal das geschafft, was ich mir schon seit Jahren vorgenommen hatte – am Pfingstsonntag beim Tag der offenen Tür den „Aero Flugclubs Oestrich-Winkel“ zu besuchen. Hier erahnt man die wunderschöne Aussicht vom Flugplatz hinunter ins Tal, was augenscheinlich auch einige Bastler dazu animiert hat, am heutigen Tag ihre Flugzeuge 1,2,3,4,5 vorzuführen. Höhepunkt: Dieses gelbe Flugzeug, welches nach dem Start in der Luft einen Begrüßungsbanner öffnete, um diesen dann schließlich kurz vor der Landung wieder abzuwerfen.

Samstag, Juni 03, 2006

Storys from the gasstation

Es gibt sie noch, die ehrlichen Menschen. Ein Kunde hat heute an der Tankstelle vergessen zu bezahlen und ist weggefahren - Nummernschild habe ich als guter Kassierer natürlich umgehend notiert ;-) - und kam dann aber gute fünf Minuten später wieder zurück und meinte, er hätte in der Eile völlig das Bezahlen vergessen. Hut ab!

Freitag, Juni 02, 2006

Pfingstturnier

Heute Abend ging es zur Pfingstturnierparade ins Biebricher Schloss. Bei der Parade gab es u.a. Kutschen, Cowboys, Zebras, Jagdhunde, eine Football-Mannschaft oder Oldtimer 1,2 zu sehen sowie diverse Möglichkeiten, das verlorene Eintrittsgeld wieder reinzuspielen. Das Pfingstturnier selbst geht über das gesamte Wochenende und u.a. gibt es ein Dressur- und Springturnier, das auch vom Fernsehen übertragen und von zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne verfolgt wird. Bei dem Sprungturnier selbst sind sogar einige „Promis“ angekündigt, die auch entsprechend chauffiert werden und dementsprechendes Publikum locken. Und mit einem kleinen Eindruck zum Schluss, wer sich sonst noch so nachts in Biebrich rumtreibt, schließe ich dann auch meine heutige Berichterstattung vom Pfingstturnier.

Und: Ole ole, Deutschland hat Kolumbien 3:0 geschlagen!

Donnerstag, Juni 01, 2006

Stellvertreter

Wurde heute auf der ordentlichen Jahreshauptversammlung der SPD Oestrich-Winkel zum stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Oestrich-Winkel gewählt. Das freut mich, da dies auch eine Anerkennung meiner Arbeit in den vergangenen gut zwei Jahren ist.