Freitag, Dezember 31, 2010

Das war 2010

Das bleibt aus 2010 in Erinnerung - ein kleiner Splitter ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Politisch


Privat

Donnerstag, Dezember 30, 2010

Holland (26.-30.12.10)

Wie auch im letzten Jahr ging es kurz vor Jahresende wieder für vier Tage nach Holland in das beschauliche "Holland-Haus" in Lioessens mit Feldern 1,2,3,4,5,6, so weit das Auge reicht. Auf dem Programm standen u.a. ein Besuch in der vereisten Innenstadt von Dokkum, dem winterlichen Hafen von Lauwersoog, sowie Spaziergänge auf den vereisten Deichen 1,2, Lokalitäten und Straßen bei Moddergat und der zugefrorenen Nordsee 1,2,3,4,5.

Samstag, Dezember 25, 2010

Wenn Schwarz sich Grün ärgert

Da schaut man am Heiligabend doch amüsiert in die Tageszeitung, wenn sich die Schwarzen in Oestrich-Winkel derart grün ärgern.

Donnerstag, Dezember 23, 2010

Dienstag, Dezember 21, 2010

Winter Wonderland 2

Eiszapfen auf Rüdesheimer Weihnachtsmarkt


Bahntrasse Rüdesheim



Weltradar Rüdesheim

 

Mainufer Okriftel




Hallgartener Weinberge mit Blick auf Oestrich




Rheinufer Oestrich



Kurpark Wiesbaden



Hallgarter Zange



Sonntag, Dezember 19, 2010

Pünktlich allein sein

"Pünktlichkeit = Ein gutes Training für das Alleinsein."

- Georg Thomalla (1915-1999), deutscher Schauspieler -

Samstag, Dezember 18, 2010

Spam-Mail der Woche

Anspruch Information!!!
Herzlichen Glückwunsch an Ihnen, wir können Ihnen die Ergebnisse der Europäische International Lotterie 2010 Promotion mitteilen. Wir sind glücklich Ihnen sagen zu können das Ihre E-Mail Addresse gezogen worden ist und Sie der Gewinner von €1.000.000.00 Euros(Eine Millionen Euro) sind. ACHTUNG: Um Ihr Gewinn in Anspruch nehmen zu können, kontaktieren Sie bitte die Zahlungsabteilung per E-Mail oder per Telefon.

Kontakt Person: Herr Ben Javier
Tel: 0034693104883
EMAIL ( claimoffice313@aim.com )

Beachten Sie bitte das Promotions Datum, die Referenz und Losnummer.Denken Sie bitte daran, bei allen Korrespondenz mit Ihrem Bearbeiter (Herr Ben
Javier) diese Nummern anzugeben.

Losnummer: SUTO/980/TWM/EU
Lotterie Ref. Nr:345/003/SP/45
Ticket Nr: WRNM/SMI/5990
Lucky Nr: 1 0-23-44-72-80
Serien Nr: MUOTI/82536
Lotterie Datum:11th/12/2010

Ihren Namen
Telefon Nummer
Handy Nummer
Ihr Alter, Geschlecht
Ihr Beruf

Herzlichen Glückwunsch nochmals von allen unseren Mitarbeiter und danke das Sie vertrauen an dieses E-Mail Lotterie Promotion Programm haben

Mit freundlichen Grüßen
Frau Ana Mariam

Freitag, Dezember 17, 2010

Storys from the gasstation

Das war sie gestern, die letzte Tankstellenschicht für 2010. Geprägt von winterlichem weiß und wenig Kundenverkehr. Das aufregendste war da noch der Gang in die Kälte, um bei Schneetreiben und Minusgraden per Hand die Benzinpreise zu erhöhen und somit auch die letzten Kunden davon abzuschrecken, noch einmal kurz vor Wochenende den Tankrüssel in den Benzintank zu stecken.

Dienstag, Dezember 14, 2010

"Tutto bene!"

Berlusconi hats doch nochmal geschafft. Bezeichnend dazu heute die Frage des SWR1-Radiomoderators an eine Korrespondentin: "Ist Sylvio Berlusconi nun kein Ministerpräsident mehr oder hat er doch Stimmen gekauft?"

Montag, Dezember 13, 2010

Aus den Gremien

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 13.12.2010

Tagesordnung

Bericht und Anfragen
1) Bericht des Magistrats

2) Beantwortung von Anfragen

Vorlagen aus früheren Sitzungen

3) Bebauungsplan Nr. 88 "Auf der Fuchshöhl“
Mit den Stimmen von CDU und FDP beschlossen, die SPD stimmte mangels ursprünglich angedachter generationenübergreifender Wohnformen gegen den Bebauungsplan.

Neue Anträge von Fraktionen

4) Antrag SPD-Fraktion betr. Bekämpfung Bahnlärm
Einstimmig verwiesen an den Ausschuss Umwelt, Planen und Bauen.

5) Antrag FDP-Fraktion betr. Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit
Einstimmig angenommen.

6) Antrag FDP-Fraktion betr. Freie Gewerbeflächen im Stadtgebiet
Einstimmig angenommen.

7) Antrag CDU-Fraktion betr. zweispuriger Ausbau Rheinweg
Einstimmig verwiesen an die Arbeitsgruppe Verkehr. Das die CDU hier aber ursprüngliche Ideen aus der Arbeitsgruppe Verkehr herausgepickt und beschließen lassen wollte, wurde von SPD und Grüne allerdings missbilligt.

Neue Vorlagen des Magistrats

8) Stolpersteine
Einstimmig angenommen. Freue mich, dass es ab 2012 in Oestrich-Winkel nun auf meine Initiative hin Stolpersteine geben und das auch mit einer Ausstellung zum jüdischen Leben in Oestrich-Winkel verbunden wird.

9) Verkauf der RTV-Anteile an den Rheingau-Taunus-Kreis
Einstimmig angenommen.

10) Jahresabschluss 2009 Eigenbetrieb Stadtwerke
Einstimmig angenommen.

11) Forderung der Stadtwerke gegenüber der Stadt Oestrich-Winkel
Einstimmig angenommen.

12) Bestellung Wirtschaftsprüfer Eigenbetriebsprüfungen des Wirtschaftsjahres 2010
Einstimmig angenommen.

13) Änderung der Eigenbetriebssatzung Kultur und Freizeit
Einstimmig angenommen.

14) Endausbau Untere Bein Oestrich; Bereitstellung überplanmäßiger Mittel für den Straßenbau
Einstimmig angenommen.

15) Planfeststellung Ausbau BAB 643 - betreffend Kompensationsmaßnahme Öffnung Altarm d. Rheins
Einstimmig angenommen.

16) Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Kerbeplatz/Altes Rathaus"
Einstimmig verwiesen an den Ausschuss Umwelt, Planen und Bauen.

17) Wiederwahl des Ortsgerichtsvorstehers Oestrich-Winkel I
Einstimmig angenommen.

18) Ortsgerichte Oestrich-Winkel I (Oestrich) und II (Winkel)
Einstimmig angenommen.

19) Ehrungen
Die Herren Klaus Berlebach (SPD) und Siegfried Müller (Bündnis 90/Die Grünen) wurden aufgrund 20-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in der Kommunalpolitik zu Stadtältesten ernannt.

Sonntag, Dezember 12, 2010

Mein erstes Eigenheim

Geräumig und gemütlich, ruhig gelegen, großer Garten, natürlich Photovoltaik auf dem Dach...einfach zum Anbeißen ;-)

Samstag, Dezember 11, 2010

Lichterkette

Wie an der Perlenkette entlang gezurrt bahnt sich die Blechkarawanne langsam aber stetig ihren Weg durch die Nacht und das winterliche Weiß.

Freitag, Dezember 10, 2010

14 Actors

14 bekannte Hollywood-Schauspieler, die sich selbst eine Minute lang vor der Kamera inszenieren dürfen...sehenswert.

Donnerstag, Dezember 09, 2010

Bus überfüllt

Wie ich heute selbst begutachten konnte, hat der Busfahrer bei einem überfüllten Bus und nicht schließender Tür folgende Möglichkeiten:
  1. Er bittet Fahrgäste auszusteigen und auf den nächsten Bus zu warten - erfolglos.
  2. Er steigt aus und versucht die Fahrgäste von außen so weit in den Bus hineinzudrücken, bis die Türe schließt - erfolglos.
  3. Der Busfahrer fährt einfach mal los mit geöffneter Tür und schaut was passiert - erfolgreich: Keine fünf Meter später schließt die Tür.

Dienstag, Dezember 07, 2010

Wiefelspütz der Woche

Fortan gibt es in regelmäßigen Abständen den "Wiefelspütz der Woche" von meinem Lieblings-Bundestagsabgeordneten Dr. Dieter Wiefelspütz (SPD) und dessen (teils legendären) Antworten auf Bürgeranfragen bei Abgordnetenwatch.de oder sonstigem erwähnenswerten Material.


Frage zum Thema Bildung und Forschung, 09.05.2009

Sehr geehrter Herr Dr. Wiefelspütz,
inwiefern würden Sie Ihre fachliche Kompetenz im Bereich von Computer- und Internettechnologien beschreiben?
Haben Sie besondere Kurse besucht oder sich sonst auf anderen Wegen fortgebildet?
Was ist ein DNS oder TLD, Herr Dr. Wiefelspütz?
Mit freundlichen Grüßen


Antwort von Dr. Dieter Wiefelspütz:

Sehr geehrter Herr ,
was soll denn ein "Computer" sein, was soll "Internet" sein?
Ich habe diese Begriffe noch nie gehört oder gelesen. Ich stamme nämlich aus dem vergangenen Jahrtausend.
DNS, TLD, GAGA, GOGO, TRALAFITTI oder was?
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Dieter Wiefelspütz, MdB

Montag, Dezember 06, 2010

Die Sportfreunde roquen

Gemeinsam mit rund 15.000 Menschen in der Frankfurter Festhalle habe ich gestern knappe zwei Stunden die Sportfreunde Stiller live erlebt - und bin nachhaltig begeistert. Der Musikgeschmack stimmt in der Regel ja sowieso schon, wenn man sein Geld in entsprechende Konzertkarten investiert. Aber auch die Bühnenshow hat nachhaltigen Eindruck hinterlassen und die Sportfreunde feuerten einen Höhenpunkt nach dem anderen ab, angefangen von einem eingeschobenen Kurzauftritt auf dem ersten Zuschauerrang, Licht- und Bühneneffekten, die ihresgleichen suchen, Stagediving mit Handstand und sterbendem Schwan durch Band-Leader Peter Brugger, ein unvergesslicher Moment mit mehreren tausend gleichzeitig eingeschalteten Handys und Feuerzeugen in der Dunkelheit und und und. Kurzum: Die Sportfreunde roquen!

Sonntag, Dezember 05, 2010

Blockseminar Jusos Hessen-Süd (4.-5.12.10)

Zurück vom traditionell (verschneiten) Jahreabschluss der südhessischen Jusos. Auszug aus dem Programm:

Das Blockseminar ist der traditionelle Jahresabschluss der südhessischen Jusos. Dieses Jahr steht es unter der Überschrift „Kommunalwahl 2011 – die Chance für soziale Politik“.
Den Auftakt macht das Blockseminar am Samstag mit einem Impulsreferat des neu gewählten Landrats des Kreises Groß-Gerau Thomas Will ab 9.30 Uhr.

Im Anschluss werden 2 Blockphasen gebildet:

1. Blockphase

Block 1: Kommunalwahlkampf bestreiten

  • Wie präsentiere ich mich als Kandidat? Wie mache ich mich bekannt?
  • Aktionen zur heißen Phase
Referent: Volker Klemm (com.plot – Agentur für Kommunikation)

Block 2: Willkommen bei den Jusos und in der SPD (Neumitgliederblock)

2. Blockphase

  • Block 1: Crashkurs Kommunalpolitik (mit betreut von mir)
  • Block 2: Jugend und Sozialpolitik in der Kommune
  • Block 3: Unsere Kommune – unsere Zukunft (Stadtentwicklung, Umwelt und Energie)
  • Block 4: Sparen und kein Ende? Finanzpolitik in der Kommune
Den Rest des Abends gestalten wir locker - mit einem Juso-Kino, einem Karaoke oder was auch immer euch sonst noch so in den Kopf kommt.

Der Sonntag dient der Vorstellung der Blöcke, der Situation nach der Kommunalwahl ("Ich bin gewählt worden! Was nun?" - Referat von Carsten Sinß, stlv. Bezirksvorsitzender und Stadtverordneter) wir beginnen mit den Vorbereitungen für die Kommunalwahlen und - last but not least - wird noch gemeinsam aufgeräumt. Gegen 12 Uhr ist das Seminar zu Ende.

Freitag, Dezember 03, 2010

Mensch sein

"Ich bin so sehr damit beschäftigt, Mensch zu sein, ich habe gar keine Zeit mir Gedanken zu machen, Deutscher zu sein."

Donnerstag, Dezember 02, 2010

Gemütlichkeit

"Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande, einfach liegen zu bleiben."

- Theodor Heuss (1884-1963), deutscher liberaler Politiker und Publizist, Bundespräsident 1949-59 -

Mittwoch, Dezember 01, 2010

Nach der Schlichtung

Es hätte wohl wirklich die Kraft und Fähigkeit eines Jedi-Meisters bedurft, zwischen den den festgefahrenen Positionen der Stuttgart21-Befürworter ("unten") und der Stuttgart21-Gegner bzw. K21-Befürworter ("oben") einen echten Kompromiss zu finden. Welche Lehren lasse sich aber aus dem Medienspektakel dieser Schlichtung ziehen?
  1. Aus strategischen Gesichtspunkten haben die Grünen den Fehler begangen, sich überhaupt erst auf eine Schlichtung einzulassen. Denn die (erwartete) Nichtakzeptanz des Schlichterspruchs wird Stimmen kosten, dass Label der "Dagegen-Partei" kann nun noch leichter gegen die Grünen ausgespielt werden.
  2. Aus sozialdemokratischer Perspektive muss die Frage erlaubt sein, warum die Partei mit dem vermeintlich mehrheitsfähigsten und objektiv fairsten Vorschlag (Volksabstimmung/-befragung) öffentlich quasi gar nicht stattfindet.
  3. Das Volk lechzt nach mehr Beteiligung - zu Recht! Allerdings ist diese Beteiligung auch teilweise sehr partiell. Es bleibt abzuwarten, wie nachhaltig diese neue "Demokratiebewegung" sein wird - vor allem bezogen auf die vielen Personen, die vor dem Bahnhof demonstrierten und vermutlich auch weiter demonstrieren.
  4. Was wird sich wirklich ändern? Andersrum gefragt: Wann werden die Bürger vor dem nächsten Großprojekt demonstrieren, weil sie sich (zurecht?) ungenügend beteiligt fühlen?