Dienstag, Dezember 10, 2013

House of Cards


Die Polit-Serie "House of Cards" soll ins Nachtprogramm verschoben werden. Jonas Tresbach und ich haben einen Beschwerde-Brief an Sat.1 verfasst. Ihr findet ihn unter dem angehängten Link. Für uns bedeutet die Verschiebung einen Wegfall an politischer Bildung und Kultur im Deutschen Fernsehen. Wir suchen noch Unterstützer*innen, also meldet euch bei uns. 


Herrn
Markan Karajica
Vorsitzender
ProSiebenSat.1 Digital GmbH
Medienalle 4
D-85774 Unterföhring                                                                             

Rücknahme der Verschiebung von „House of Cards“ ins Nachtprogramm
Sehr geehrter Herr Karajica,
mit großem Erschrecken mussten wir feststellen, dass lediglich bis Weihnachten der derzeitige Sendeplatz von„House of Cards“ beibehalten und die Serie dann am 29./30. Dezember 2013 von 23.15-04.45 Uhr beendet werden soll.
Die Serie „House of Cards“ hat nicht nur sehr gute Kritiken bekommen; wir empfinden sie auch als einen Teil der politischen Bildung im Deutschen Fernsehen, allem voran für junge Menschen. Die Serie gewährt Einblick in den Washingtoner Regierungsbetrieb und zeigt somit politische Prozesse und Arbeit auf. Wir sind der Meinung, dass „House of Cards“ eine der wenigen Institutionen im Deutschen Fernsehen ist, die in der Lage ist, jungen Menschen Einblicke in den politischen Betrieb zu gewähren und somit auch „Lust“ auf Politik zu machen.
Deshalb möchten wir uns mit dieser Mail bei Ihnen dafür einsetzen, dass der originäre Sendeplatz beibehalten wird. Nützlich könnte auch ein Vorziehen der Serie auf 22.15-23.15 Uhr sein, um mehr Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden die Möglichkeit zu geben, die Serie zu konsumieren.
Wir bitten Sie, die vorgesehene Verschiebung rückgängig zu machen und hoffen auf baldige Rückmeldung Ihrerseits.
Mit freundlichen Grüßen

Carsten Sinß (Vorsitzender SPD Oestrich-Winkel)
Jonas Tresbach (Vorsitzender der Jusos Main-Taunus)
Phillip Krassnig (Mitglied im Landesvorstand der Grünen Jugend Hessen)
Jörg Suckut (Stellv. Vorsitzender der Jusos Darmstadt-Dieburg)
Mirza Kehonjic-Thiede  

...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.